Robotic Process Automation (RPA)

Gemeinsam der Zukunft begegnen.

INDIVIDUELLE BUSINESS-AUTOMATION-LÖSUNG

EFFIZIENTER WERDEN — KOSTEN SPAREN – KUNDENZUFRIEDENHEIT STEIGERN

In nahe­zu jedem Unternehmen gibt es zahl­rei­che ein­fa­che und sich wie­der­ho­len­de Aufgaben/Prozesse.

Dazu gehö­ren Prozesse wie:
  • Rechnungsbearbeitung
  • Eröffnung/Schließung eines Kontos
  • Pflege von Kundendaten
  • Terminvereinbarung etc.
Bislang wer­den sol­che Prozesse oft manu­ell aus­ge­führt. Technische Möglichkeiten wie „Bots“ oder „Robotic Process Automation“ (RPA) lösen die manu­el­le Bearbeitung auto­ma­ti­siert ab.

Die Vorteile lie­gen auf der Hand: Neben der Zeit- und Kostenersparnis ent­steht Freiraum für kom­ple­xe Aufgaben.

Das bietet Robotic Process Automation

WELCHE PROZESSE SIND AUTOMATISIERBAR?

Anhand fol­gen­der Kriterien kön­nen Sie bewer­ten, inwie­weit Ihre Unternehmensprozesse auto­ma­ti­sier­bar sind. Je mehr Kriterien ein Prozess erfüllt, des­to geeig­ne­ter ist er für eine Automatisierung mit Hilfe von RPA.

manuell und
sich wiederholend

Die Prozesse werden täglich oder wöchentlich ausgeführt, erfordern hohen manuellen Aufwand oder sind anfällig für Fehler.

regelbasiert

Die Prozesse basieren auf standardisierten und vorausschauenden Regeln. Es gibt klare Bearbeitungsanweisungen und Entscheidungsfindungen.

niedrige Ausnahmerate

Die Prozesse weichen nur selten ab von der Regel und benötigen keine bis wenige individuelle Entscheidungen.

Input-Typ:
standardisiert,
lesbar, digital

Die Prozesse werden durch standardisierte und konsistente Eingaben ausgelöst.

hohe Volumina

Das Prozessaufkommen ist als hoch zu bewerten.

erprobt und stabil

Die Prozesse sind gut dokumentiert, stabil und vorhersehbar. Die Betriebskosten sind bekannt.

keine Änderung
in Planung

Änderungen an Prozessen sind kurz- oder mittelfristig nicht geplant.

erkennbares
Einsparungspotential

Durch die Automatisierung der Prozesse können deutliche Einsparungen im Vergleich zu einem manuellen Prozess erzielt werden.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Prozesse auf RPA-Tauglichkeit zu überprüfen!

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

INDIVIDUELLE BUSINESS-AUTOMATION-LÖSUNG

Warum sich der Dialog mit uns lohnt?

Wir bie­ten Beratungsleistungen an der Schnittstelle Kostenoptimierung und Effizienz, Customer Experience und Regularien (Datenschutz). Im Blickpunkt des Einsatzes von RPA steht eine zukunfts- und mit­ar­bei­ter­ori­en­tier­te Lösung unter Einhaltung vor­ge­schrie­be­ner Rahmenbedingungen (not­wen­di­ge Regulatorik).

Wir stel­len die Kombination von erfor­der­li­cher Automation und dem dafür not­wen­di­gen Prozess-Know-How sicher. Dank unse­rer Partnerschaft zu UiPath steht einer der welt­weit füh­ren­den Anbieter für die Automation von Prozessen zur Verfügung. Schnittstellen- und Systemunabhängigkeit bil­den die Grundlage für unse­re Arbeit und den Erfolg unse­rer Kund*innen. Jedes System und jeder Prozess wird somit auf Basis einer betriebs­wirt­schaft­li­chen Würdigung auto­ma­ti­sier­bar. Dabei pro­fi­tie­ren Sie von jah­re­lan­ger Expertise unse­rer Spezialist*innen im Bereich der Prozessautomation.

Mit der Entscheidung für eine Prozessautomation kann sich Ihr Unternehmen auf das Kerngeschäft kon­zen­trie­ren. Routinetätigkeiten wer­den auto­ma­ti­siert über die Software-Roboter abge­ar­bei­tet. Das erfor­der­li­che Roboter-Know-how geben wir an Sie wei­ter. Ihre Mitarbeiter wer­den früh­zei­tig und regel­mä­ßig in den gesam­ten Projekt-Prozess eingebunden.
  • Prozess-Know-How als Grundlage nach­fol­gen­der Automation
  • Praxistaugliche und zukunfts­ori­en­tier­te Prozesse
  • Nachhaltig funk­tio­nie­ren­de und kun­den­ori­en­tier­te Lösungen
  • Sofort mess­ba­re Ergebnisse

SIND SIE BEREIT FÜR RPA?

Die Voraussetzungen für Robotic Process Automation

Technik

  • Geeignete Software für die Programmierung
  • Adäquate Hardware-Ausstattung
  • Zugriffsberechtigungen (Definition Rollen, Kompetenzen)

Organisation

  • Dokumentation der Prozesse
  • Prozesse, die die Voraussetzungen für eine Automatisierung mit RPA erfüllen
  • Entscheidung für das Projekt auf obers­ter Managementebene

Personal

Die früh­zei­ti­ge Einbindung aller Mitarbeiter in die neue Prozesswelt unter­stützt die Akzeptanz und sichert nach­hal­tig den Erfolg.
  • Sensibilisierte Mitarbeiter
  • Aufbau eines fach­kun­di­gen RPA-Projektteams

Der RPA-Einführungsprozess

  • Bestandsaufnahme der Prozesse
  • Chancenbewertung für RPA
  • Priorisierung der Möglichkeiten
  • Planung & Kommunikation der Veränderungen
  • Test Szenario kreieren
  • Prozess- und Roboterarchitektur
  • Sicherheitstechnische Überprüfung
  • Vorbereitung der Testumgebung
  • Prozesse auto­ma­ti­sie­ren
  • UNIT- & Software-Test
  • Vorbereitung der Testdaten
  • Validierung Änderungsvorgänge & Evaluierung Auswirkungen
  • Vorbereitung des Akzeptanztest
  • Durchführung des Akzeptanztests
  • Fehlerbehebung
  • Testkoordinierung/Dokumentation der Testergebnisse
  • Vorbereitung der Freigabe für die Produktion
  • Go-Live Vorbereitung
  • Produktionsbeginn
  • Produktionsüberwachung
  • Messung zu erwar­ten­de und tat­säch­li­che Ergebnisse
  • Dokumentation der gewon­ne­nen Ergebnisse
  • Leistungsbewertung
  • Nutzenverfolgung /-bewer­tung
  • Management von Veränderungen

The Story of Work

Dieses Video wird von YouTube ein­ge­bun­den. Mehr dazu erfah­ren Sie in der Datenschutzerklärung.

Kostenfreie Informationen zu Robotic Process Automation

WHITEPAPER:
IDENTIFYING THE REAL BUSINESS VALUE OF RPA

Robotic Process Automation ist zu einer Schlüssel-Technologie für die digi­ta­le Transformation von Unternehmen geworden.
Geschäftseffizienz und Kostenoptimierung sind die offen­sicht­lichs­ten Vorteile, die RPA Unternehmen jeder Größe gewährleistet.
Doch wel­che wei­te­ren Vorteile bie­tet der Einsatz von RPA?
In die­sem Whitepaper spre­chen Unternehmen aus der gan­zen Welt über den Mehrwert, den sie durch die Automatisierung ihrer Prozesse erhal­ten haben.

WHITEPAPER:
THE WAY WE WORK

Je rou­ti­ne­mä­ßi­ger sich unse­re Arbeit anfühlt, des­to weni­ger zufrie­den sind wir mit ihr.
Möchten Sie mehr dar­über erfah­ren, wie Sie Ihre Arbeitsweise ändern können?

Lesen Sie jetzt das Whitepaper und ler­nen Sie:

  • Wie wir durch Software-Roboter ent­las­tet wer­den können.
  • Welche Arbeiten von Software-Robotern über­nom­men wer­den können.
  • Wie sich der Einsatz von RPA auf den Arbeitsalltag auswirkt.
Mit betä­ti­gen der Buttons ver­las­sen Sie das Angebot der MLU Matthias Leimpek Unternehmensberatung und wer­den zur Internetseite von UiPath weitergeleitet.

Häufig gestellte Fragen zu Robotic Process Automation

In welchen Branchen ist RPA einsetzbar?
Robotic Process Automation ist bran­chen­un­ab­hän­gig einsetzbar.
Ursprünglich wur­de RPA von Unternehmen ein­ge­führt, die über ein ent­spre­chen­des Arbeitsvolumen ver­füg­ten, das eine Investition in der Höhe recht­fer­tig­te. Mittlerweile hat die Technologie einen Reifegrad erlangt, der es selbst klein- und mit­tel­stän­di­schen Unternehmen erlaubt an ihr zu par­ti­zi­pie­ren. Weltweit pro­fi­tie­ren bereits zahl­rei­che Unternehmen und Einrichtungen von dem Einsatz auto­ma­ti­sier­ter Prozesse; dar­un­ter Regierung und Verwaltung, Finanzdienstleister, Industrie, Telekommunikationsanbieter und vie­le wei­te­re. Ebenfalls der Einsatz im ört­li­chen Handwerksbetrieb ist denkbar.
In welchen Unternehmensbereichen lässt sich RPA einsetzen?
Grundsätzlich kön­nen in jedem Bereich eines Unternehmens Automatisierungsmöglichkeiten gefun­den werden.
Das Automatisierungspotenzial ver­schie­de­ner Bereiche kann sich aller­dings deut­lich unterscheiden.
Mit dem UiPath Automation Hub las­sen sich Mitarbeiter*innen aktiv in die Findung von auto­ma­ti­sie­rungs­ge­eig­ne­ten Prozessen ein­bin­den. Dabei wer­den die Prozesse eines Bereichs par­al­lel doku­men­tiert und bewertet.
Welche Prozesse sind für die Automatisierung geeignet?
Sich stän­dig wie­der­ho­len­de, stan­dar­di­sier­te Prozesse, die in mitt­le­rer bis hoher Stückzahl vor­kom­men, sind beson­ders gut geeig­net für eine Umsetzung durch den Software-Roboter. Dabei soll­ten die Input Daten in struk­tu­rier­ter und digi­ta­ler Form vor­lie­gen. Die Durchführung ein­zel­ner Prozessschritte soll­te regel­ba­siert erfol­gen und eine sehr gerin­ge bis kei­ne Ausnahmequote vorweisen.
Erfüllt ein Prozess die genann­ten Kriterien nicht oder nur teil­wei­se, ist dies kein end­gül­ti­ges Hindernis.
Eine Neumodellierung oder Defragmentierung des ursprüng­lich nicht RPA-fähi­gen Prozesses kann den­noch eine Automatisierung bzw. Teilautomatisierung ermöglichen.
In welche Anwendungen kann RPA integriert werden?
Der Software-Roboter ist an kei­ne Schnittstelle oder Anwendung gebun­den. Er imi­tiert die Handlungen Ihrer Mitarbeiter*innen und hält sich dabei an die ihm vor­ge­ge­be­nen Regeln; auch wenn er dafür zwi­schen meh­re­ren Anwendungen hin und her sprin­gen muss. Folglich sind weder Ihre der­zeit funk­tio­nie­ren­den Systeme noch Infrastruktur zwin­gend einer Änderung zu unter­zie­hen. Der Software-Roboter agiert auf die glei­che Weise mit einer Benutzeroberfläche wie ein Mensch.
Wie hoch sind die Kosten für die erstmalige Einführung von RPA?
Ihre Initialkosten sind abhän­gig von Anzahl und Umfang der Prozesse, die zu auto­ma­ti­sie­ren sind.
Es ist nicht unüb­lich zunächst mit einem ein­fa­chen Prozess zu begin­nen und den Software-Roboter suk­zes­si­ve bedarfs­ge­recht zu erwei­tern. So fällt Ihre Erstinvestition ver­gleichs­wei­se gering aus, wäh­rend bereits spür­bar Kosten und Fehler gesenkt wer­den kön­nen. Die RPA-Software ist jeder­zeit skalierbar.
Wie lange dauert die Implementierung von RPA?
Der ers­te Schritt in Richtung Automatisierung kann mit einem über­schau­ba­ren Prozess begon­nen werden.
Üblicherweise haben Unternehmen/ Bereiche, die sich erst­ma­lig mit RPA befas­sen, eine Grundidee oder Vision des Prozesses, der zu auto­ma­ti­sie­ren ist. Diese Grundidee gilt es dann zu vali­die­ren bzw. den Prozess ent­spre­chend anzu­pas­sen. Infrastruktur und Unternehmensorganisation kön­nen suk­zes­si­ve an den Einsatz von Software-Robotern ange­passt wer­den. Gegebenenfalls sind Mitarbeiter*innen in der Interaktion mit dem Software-Roboter zu schulen.
Welche Fixkosten sind mit RPA verbunden?
Neben der RPA-Softwarelizenz wird eine ent­spre­chen­de Hardware benötigt.
Das kann auch ein Laptop oder Desktop-PC sein, der mit der glei­chen Software aus­ge­stat­tet ist, wie die Arbeitsplätze Ihrer Mitarbeiter*innen. Ein zen­tra­ler Server ist nicht zwin­gend notwendig.
Schon gewusst? Als UiPath Silver Partner pro­fi­tie­ren wir von güns­ti­gen Lizenzpreisen, die wir an unse­re Kund*innen weitergeben.
Nichts gefunden?
Sie haben wei­te­re Fragen oder Ihre Frage ist nicht aufgeführt?
Gerne hel­fen wir Ihnen wei­ter. Schreiben Sie uns!

Sie benötigen eine persönliche Beratung zu Robotic-Process-Automation?

Ihr Ansprechpartner
Matthias Leimpek

Geschäftsführer | Geschäftsinhaber
Telefon: +49 160 8876712 | E‑Mail: ml@leimpek-beratung.de

Die MLU Matthias Leimpek Unternehmensberatung

Die MLU Matthias Leimpek Unternehmensberatung mit Sitz im Rhein-Main-Gebiet wur­de 2009 gegründet. Das mit­tel­stän­di­sche, inhabergeführte Unternehmen agiert bun­des­weit und bran­chen­un­ab­hän­gig. Neben den Themen Strategie- und Prozessberatung, Notfallmanagement, Unternehmenssicherheit und Digitalisierung, hat die MLU eine beson­de­re Expertise in der Beratung und Implementierung von Lösungsmöglichkeiten im Bereich der Prozessoptimierung und Automation (Robotic Process Automation).